Wer steckt dahinter?

Die wissenschaftliche Begleitforschung wurde vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung (BMBF) über vier Jahre gefördert und stellte einen Meilenstein für die familienbasierte Suchtprävention in Deutschland dar.

In Vorbereitung der Studie wurde das Programm mit Unterstützung von „Keine Macht den Drogen e.V.“, dem Dekanat des UKE, dem „Förderverein für suchtgefährdete Kinder und Jugendliche e.V.“ sowie dem Zentrum für Psychosoziale Medizin des UKE in einem umfassenden Prozess kultursensibel angepasst.


Iowa State University

www.extension.iastate.edu